BIOMASSE

Bezeichnung für organische Stoffe pflanzlichen oder tierischen Ursprungs, die als Energieträger genutzt werden.
Im Gegensatz zu fossilen Rohstoffen zählen sie zu den erneuerbaren Energieträgern. 
Biomasse ist gespeicherte Sonnenenergie. Biomasse wird von Pflanzen durch den Prozeß der Photosynthese gebildet. Die dafür notwendige Energie liefert die Sonne.
Wird Biomasse energetisch genutzt, bleibt der Kohlendioxid-Kreislauf weitgehend geschlossen, denn das bei der Nutzung freigesetzte CO2 wurde beim Wachstum der Pflanze aus der Atmospäre entnommen und gebunden.
Quelle: www.energiesparhaus.at

Übersicht ABC der Haustechnik